Donnerstag, 13. Dezember 2018

27. Hörfunkpreis der Landesanstalt für Medien

DÜSSELDORF / OBERHAUSEN. Die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) hat am 30. November 2018 in Düsseldorf herausragende Produktionen aus dem NRW-Lokalfunk ausgezeichnet. Der 27. NRW-Hörfunkpreis wurde vor rund 250 Gästen in insgesamt elf Kategorien verliehen. Zwölf Preisträger freuten sich über ihre Auszeichnungen für herausragende redaktionelle Beiträge und Werbeproduktionen aus dem NRW-Lokalfunk.

Mit dabei: Auch die Kategorie „Medienethischer Sonderpreis“ (Stifter: Die evangelischen Kirchen und die katholische Kirche in NRW). Preisträger war Bernd Hamer (Radio Wuppertal 107,4) mit seinem Beitrag „Der behinderte Wuppertaler Rapper „Nacpany“. In der Kategorie „Sozialpreis NRW“ (Stifter: LAG Freie Wohlfahrtspflege NRW) war es Mathias Scherff (Radio 91.2/Dortmund) mit seinem Beitrag „Obdachlose und die Kälte“.

Unter den „Redaktionellen Beiträge“ wurden weitere Preisträger in den Kategorien Information/Recherche, Unterhaltung, Moderation, Service/Beratung, Reportage und Projekte/Serie geehrt, in der Rurik „Lokale Werbung“ gingen Preise an „Lokale Werbespots“, „Lokale Werbekampagne“ und „Sonderwerbeform“. Zudem hat Vor Ort NRW, das Journalismus-Lab der Landesanstalt für Medien NRW, zum dritten Mal den Vor Ort NRW-Preis verliehen.

Mehr unter www.medienanstalt-nrw.de/hfp18.

© Copyright 2018 - Redaktion KIP NRW