Montag, 15. April 2024

Hörer spenden 4,6 Millionen Euro für LICHTBLICKE

Oberhausen, 19. Oktober 2023: Die Aktion Lichtblicke e.V. konnte im Geschäftsjahr 2022/2023 wieder zahlreichen Familien und Kindern in Nordrhein-Westfalen helfen. Die Hörerinnen und Hörer der NRW-Lokalradios spendeten mehr als 4,6 Millionen Euro für die gute Sache, so dass das Spendenjahr, das am 30. September 2023 endete, ein überaus erfolgreiches war. Das berichtet am 19. Oktober 2023 Radio NRW.

Besondere Ereignisse wie die Corona-Pandemie (2020), die Flut-Katastrophe in NRW (2021) und der Ukraine-Krieg (2022) prägten die vergangenen Jahre. Hierzu hatte die Aktion Lichtblicke jeweils Sonder-Spendenaktionen ins Leben gerufen, die sich mit ungewöhnlich hohen Spendenergebnissen bemerkbar machten. Doch auch ohne diese besonderen Ereignisse ist die Spendenbereitschaft in der Hörerschaft der NRW-Lokalradios weiterhin groß. Dies zeigt ein Vergleich mit dem „Vor-Krisen-Spendenjahr“ 2018/2019, in dem die Aktion Lichtblicke rund 3,8 Millionen Euro an Spenden sammeln konnte. Verglichen damit konnte das Geschäftsjahr 2022/2023 nun mit einem beachtlichen Plus von 800.000 Euro abschließen.

Insgesamt wurden im jüngsten Geschäftsjahr 2.499 Anträge in Höhe von rund 4,8 Millionen Euro bewilligt und über die Wohlfahrtsverbände an die bedürftigen Familien ausgezahlt. Damit konnten 13.623 Kinder und Jugendliche unterstützt werden. Dabei entfielen auf die klassischen Einzelfall-Hilfen, die bei der Aktion Lichtblicke traditionell im Mittelpunkt stehen, 3,4 Millionen Euro. 400.000 Euro wurden für institutionelle Förderungen sowie 200.000 Euro an Spenden für sogenannte Leuchtturm-Projekte weitergegeben. Jeweils 400.000 Euro wurden im Rahmen der Ukraine- und der Unwetter-Hilfe verausgabt.

„Dieses sehr respektable Ergebnis freut uns im Lichtblicke-Team sehr“, so Dr. Frank Johannes Hensel, Vorstandsvorsitzender der Aktion Lichtblicke e. V.: „Auch in Zeiten von Inflation und wirtschaftlichen Unsicherheiten sind die Menschen in Nordrhein-Westfalen bereit, Kinder und Jugendliche, die in Not sind, zu unterstützen. Gerade in Krisenzeiten, das haben die vergangenen Jahre eindrucksvoll gezeigt, werden gesellschaftliches Miteinander und Solidarität in NRW großgeschrieben. Im 25. Jubiläumsjahr der Aktion Lichtblicke sind wir zuversichtlich, dass wir diesen Erfolg in den nächsten Monaten weiter ausbauen können, damit die Aktion Lichtblicke weiterhin die Schwächsten in unserer Gesellschaft kraftvoll unterstützen kann.“

Ab dem 25. November 2023 startet die Aktion Lichtblicke mit vielen attraktiven Programmaktionen und intensiver Berichterstattung bei den NRW-Lokalradios in die Hochphase der aktuellen Spendensaison 2023/2024.

--------------------------

Die Aktion Lichtblicke e.V. wurde 1998 ins Leben gerufen und ist eine gemeinsame Spendenaktion des Mantelprogrammanbieters RADIO NRW, des Verbandes Lokaler Rundfunk (VLR) für die 45 Lokalradios in NRW sowie der kirchlichen Hilfswerke Diakonie und Caritas in Nordrhein-Westfalen. Dier Schirmherrschaft hat aktuell Katharina Wüst, Ehefrau des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten. Gründungsmitglieder und im Spendenbeirat der Aktion Lichtblicke sind außerdem die katholische Kirchenredaktion KiP-NRW sowie die Redaktion Programm der evangelischen Kirchen für den Privatfunk in Nordrhein-Westfalen (Redaktion PEP).
 

© Copyright 2024 - Redaktion KIP NRW