Donnerstag, 2. April 2020

Bisher über 1,8 Millionen Euro Spenden für Kinder in NRW

OBERHAUSEN, 20. Dezember 2019: Heute ist Großer Lichtblicke-Spendentag. Bei den NRW-Lokalradios steht daher im Programm alles unter dem Motto, Spenden für Kinder und Familien in Not zu sammeln. Mit vereinten Kräften haben 45 NRW-Lokalradios am Großen Lichtblicke-Spendentag für die gute Sache geworben und so die beeindruckende Summe von über 1,8 Millionen Euro zusammen bekommen. Allein am heutigen Freitag spendeten die Lokalfunk-Hörer bisher unglaubliche 800.000 Euro für den guten Zweck (Stand: 15.00 Uhr). Damit lag das Spendenergebnis im Stichtagsvergleich um 250.000 Euro höher als im letzten Jahr.

 

Am Großen Lichtblicke-Tag freute sich die Aktion Lichtblicke auch über zahlreiche Gäste im Funkhaus in Oberhausen. Unter ihnen war auch Susanne Laschet, Ehefrau des Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, und Schirmherrin der Aktion Lichtblicke e. V. Sie war von der großen Spendenbereitschaft der Hörer sehr angetan: „Seit Beginn meiner Schirmherrschaft bin ich jedes Jahr aufs Neue positiv überrascht, wie solidarisch sich die Menschen in unserem Land mit Mitmenschen zeigen, denen es nicht so gut geht. Die vielen tollen Aktionen zugunsten unserer Hilfsaktion, die in Zusammenarbeit mit den Lokalradios vor Ort auch in dieser Saison wieder auf die Beine gestellt wurden, waren mehr als beeindruckend. An einigen Veranstaltungen habe ich selbst teilgenommen, so dass ich live miterleben konnte, mit wie viel Kreativität und Engagement für die gute Sache gearbeitet wurde. Dafür danke ich allen Beteiligten ganz herzlich“, so Susanne Laschet.

 

Neben zahlreichen Lokalradio-Hörern haben sich in diesem Jahr auch wieder viele Promis und Unternehmer für die Aktion Lichtblicke engagiert. Bei der jährlich stattfindenden Lichtblicke-Auktion kam die Rekordsumme von 56.096,62 Euro zusammen. Allein ein Wohnzimmer-Konzert mit Nico Santos erzielte unglaubliche 25.550 Euro. Bei der Musik-Aktion Lichtblicke on Tour standen in diesem Jahr Alice Merton, Philipp Dittberner, Milow und Adel Tawil auf der Bühne und sangen Live-Konzerte für die Aktion Lichtblicke. Am Rande der Konzerte wurden über 36.000 Euro an Spenden gesammelt.

 

Auch wenn schon eine beachtliche Summe zusammengekommen ist, freut sich die Aktion Lichtblicke weiterhin über jede kleine und große Spende. Diese kann gerne unter der kostenfreien Hotline 0800/50 80 580 abgegeben werden. Das Lichtblicke-Callcenter ist heute – am großen Lichtblicke-Spendentag – noch bis 18.00 Uhr besetzt und nimmt die Spenden der NRW-Lokalradio-Hörer gerne entgegen. An den Feiertagen und zwischen den Jahren ist das Lichtblicke-Team von 8.00 bis 18.00 Uhr für seine Hörer da.

 

Wer seine Spende lieber Online abgeben möchte, findet unter www.lichtblicke.de komfortable und sichere Möglichkeiten. Auch mit dem Kauf des 0-Euro-Scheins von Adel Tawil kann man Gutes tun. Erhältlich ist er im Lichtblicke-Shop unter https://lichtblicke.de/unser-shop/.Allgemeine Informationen zu der Aktion Lichtblicke e.V., Bildmaterial sowie den aktuellen Spendenstand findet ihr ebenfalls unter www.lichtblicke.de.

 

Die Aktion LICHTBLICKE e.V. ist eine gemeinsame Spendenaktion des Mantelprogrammanbieters radio NRW, des Verbandes Lokaler Rundfunk (VLR) für die 45 Lokalradios in NRW sowie der kirchlichen Hilfswerke Diakonie und Caritas in Nordrhein-Westfalen. Unter der Schirmherrschaft von Susanne Laschet, Ehefrau des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten, hilft die Aktion Lichtblicke da, wo eine außergewöhnliche Notsituation vorliegt. Besondere Berücksichtigung bei dieser Spenden-Kampagne finden Familien, die in eine aussichtslose Misere geraten sind und dringend finanzielle Unterstützung benötigen, um ihren Lebensalltag meistern zu können. Die Aktion Lichtblicke e.V. trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstitutes für soziale Fragen (DZI).

© Copyright 2019 - Redaktion KIP NRW