Montag, 23. September 2019

Beliebte NRW-Lokalradios: Erfolge auch für Kirchensendungen

Screenshot ASS MA 2019 Audio II, Sonntag, NRW-Lokalradios

Gleich zweifach eine schöne Nachricht: Der NRW-Lokalfunk hat sich zum 39. Mal in Folge an die Spitze des bundesweiten Reichweiten-Rankings gesetzt. Aber auch die Kirchensendungen legen erneut zu und liegen auf einer stabilen Höhe.

Das zeigen die heute veröffentlichten Reichweiten-Daten im Rahmen der ma 2019 Audio II. Im klassischen UKW-Segment kommen die NRW-Lokalradios im jüngsten Ausweis auf eine Tagesreichweite von 4,771 Mio. Hörern (Hörer gestern, Mo.-Fr., Basis Deutschsprachige 14+) und eine Bruttoreichweite von 1,594 Mio. Hörern in der werberelevanten Durchschnittsstunde (6.00 bis 18.00 Uhr, Mo.-Fr., Basis Deutschsprachige 14 +).

Tagesspitze für Sonntagsmagazin

Das seit 1990 an Sonn- und Feiertagen ausgestrahlte Kirchenmagazin „Himmel & Erde“ erreicht am Sonntag in der Stunde zwischen 8-9 Uhr mit einem Plus von 22.000 Hörern einen erneuten Zuwachs um 1,6 Prozent. Die Sendung übernimmt um 8.05 Uhr bei 1,399 Millionen Hörern und erreicht um 9.00 Uhr mit 1,509 die absolute Sonntags-Tagesspitze insgesamt. Bei den 14-49-Jährigen erzielt die Sendung zudem eine klare Steigerung von 523.000 bis 601.000 Hörern.

Die Beiträge in der an jedem Morgen gesendeten kirchlichen Verkündigungsreihe „Augenblick mal“ kommen montags-freitags auf jeweils rund 1,5 Millionen Hörer (5.45 Uhr), am Samstag auf rund 520.000. Produziert und moderiert werden die Kirchensendungen im wöchentlichen Wechsel von der Redaktion KiP-NRW (Katholische Kirche im Privatfunk, Oberhausen) und von der Redaktion PEP (Programm der Evangelischen Kirche im Privatfunk, Düsseldorf).

Bild: Screenshot ASS MA 2019 Audio II,Tagesverlaufskurve Sonntag, Zielgruppenvergleich, radio NRW (KL)

© Copyright 2019 - Redaktion KIP NRW