Mittwoch, 3. Juni 2020

Unser Programm ab. 26. April

Wallfahrtskapelle in Kevelaer

Wallfahrtskapelle in Kevelaer

Seit dieser Woche gibt es die ersten Lockerungen im öffentlichen Leben während der Corona-Pandemie. Auch werden ab 1. Mai wieder öffentliche Gottesdienste stattfinden dürfen - freilich nur unter strengen Auflagen, die von den Kirchen bei uns in NRW vorgeschrieben werden. Das hat auch Auswirkungen auf den Beginn der Wallfahrtssaison, die traditionell am 1. Mai startet. Wie das läuft – darüber sprechen wir am Sonntag im Kirchenmagazin. Außerdem werfen wir noch einen Blick in den Backofen: unsere Küchenlöwin hat das passende Rezept zum Auftakt in den Marien- und Wonnemonat Mai. Und wir kommen noch einmal auf die Corona-Pandemie zurück: die Sorgen der katholischen Hilfswerke für die Hilfe weltweit. Das und mehr am Sonntag von 8 bis 9 Uhr in Himmel & Erde in den NRW-Lokalradios.

Himmel & Erde. Das Magazin der Kirchen – Sonntag, 26.04.2020

Moderation: Stefan Klinkhammer - von 8.00 - 9.00 Uhr über die Lokalradios in NRW

Lecker in den Mai / Johanna Risse
1. Mai – Tag der Arbeit. Gekocht wird immer, gebacken schon mal weniger. Aber man kommt gut in diesen Monat, wenn man das richtige Rezept dafür hat – wir haben es. Damit geht es nochmal so hurtig in den Marien- und Wonnemonat ...

Hilfswerke: Traurige Bilanz / Stefan Klinkhammer
Wie immer die Corona-Bilanz aussieht: Für die meisten in der Welt stehen die Konsequenzen jetzt schon fest. Nicht zuletzt für alle, die auf die solidarische Unterstützung aus unseren Breiten angewiesen sind. Die kirchlichen Hilfswerke sind besorgt über die Folgen der vergangenen Wochen ....

Wallfahrtsstart: Online Pilgern / Christof Beckmann
Ab 1. Mai sollte es wie immer losgehen – an allen unzähligen großen und kleinen Wallfahrtsorten in ganz Nordrhein-Westfalen. „Ich bin, wo du bist“ – so heißt das diesjährige Wallfahrtsmotto in Kevelaer, jedes Jahr Ziel von fast einer Million Pilger, die zur „Trösterin der Betrübten“ kommen. Betrübt sind derzeit wohl auch viele, die diesmal nicht in die kleine Stadt am Niederrhein kommen können. ...

„Augenblick Mal” - Gedanken zum Tag vom 27.04. – 02.05.2020
Autoren aus dem Bistum Münster

Mo 27.04. Heil an Leib und Seele / Wolfgang Picken
Die Heilung des blinden Bartimäus beschäftigt den Stadtdechant Wolfgang Picken in diesen Tagen. Wie geht es uns in diesen Tagen? Auf welches Wunder warten wir? Um ein gesundes Verhältnis zu uns selbst, zu unseren Mitmenschen, der Schöpfung und zu Gott zu gewinnen, reicht kein Impfstoff ....

Di 28.04. Zurück ins Leben: Auf in den Mai / Stefan Klinkhammer
Wo sich sonst ab Mai Abertausende zum Singen, Beten und Pommesessen einfinden, wird es erst mal noch still sein in diesem Jahr. Und doch lässt man sich etwa in Kevelaer nicht unterkriegen – gerade jetzt. Denn Wallfahrtsorte wie diese stehen ganz oben auf der Liste der Orte, die viele jetzt besuchen wollen ...

Mi 29.04. Flowerpower-Knospenknaller / Johanna Risse
Zum kommenden Mai hat man in der Kirche traditionell ein ganz besonderes Verhältnis: Alles, was blüht und grünt, bildet sich auch in den Gotteshäusern ab – zumal im Maienmonat die Mutter Jesu eine wichtige Rolle spielt. Wie kann man es sich dort und auch zu Hause jetzt richtig hübsch machen? 

Do 30.04. Quirinus von Neuss / Elvis Katticaren
Wie die meisten großen und kleineren Städte in NRW hat auch Neuss, einst bedeutender Wallfahrtsort, eine be-sondere Geschichte mit einem legendären Heiligen: Vor genau 970 Jahren kam der frühchristliche Quirinus aus den Katakomben von Rom über die Alpen in die Stadt am Rhein. Die große Schreinsprozession fällt in diesem Jahr zwar aus. Umso mehr bleibt jenseits aller Folklore die Frage: Was ist von Christenmenschen in dieser Zeit besonders gefragt? Der Kölner Dom- und Stadtdechant Robert Kleine ist bekennender Neusser und hat dazu eine klare Meinung ....

Fr 01.05. 850 Jahre Kloster Hamborn / Christof Beckmann
Überraschung in Duisburg, als dort vor 50 Jahren gebuddelt wurde: Bei Ausgrabungen legte man an der Stelle der Gebäude der heutigen Abtei St. Johann die Fundamente einer Kirche frei, die noch vor das Jahr 900 zurückgeht. Knapp 150 Jahre später kamen die ersten Prämonstratenser-Mönche aus der Eifel hierher an den Rhein. Die junge Ordensgemeinschaft, hoch motiviert und modern, machte aus der Pfarrkirche eine Klosterkirche und am 1. Mai 1170 – vor 850 Jahren – wurde die ganze Anlage eingeweiht. 

Sa 02.05. Wie der Glaube durch die Krise trägt / Christof Beckmann
Noch immer arbeiten viele aus dem Home-Office und das öffentliche Leben ist „down“: Keine leichte Situation. Doch statt nur das Negative zu sehen, könnte man die Krise auch nutzen, meint Mentaltrainer David Kadel. Wie wäre es mit einem Blick in die Bibel? Dort finden sich auch Ratschläge für Krisen wie die unsere.

Unsere Sendungen

Mikro - Himmel und Erde

Augenblick mal
01.06.2020 bis 06.06.2020

Montag, 01.06.
Ohne Grenzen

Mittwoch, 03.06.
Kluge Gedanken

Donnerstag, 04.06.
Nähe auf Abstand

Freitag, 05.06.
Pfarrer mit Zollstock

Samstag, 06.06.
Krone

© Copyright 2020 - Redaktion KIP NRW