Samstag, 18. September 2021

Unser Programm ab dem 18. Juli

Das Bild links zeigt es: Wir waren auf ganz andere Themen eingestellt. Wie heiß es zum Beispiel jetzt in Rom ist und was Papst Franziskus in der Sommerhitze macht, war jetzt mal nebensächlich. Denn die katastrophalen Fluten, die aus dem Himmel stürzten, zwangen uns dazu, das ganze Programm im Kirchenmagazin „Himmel & Erde“ umzuschmeißen. Auch auf die Themen in der „Augenblick mal“-Woche hat sich das Wetterdrama natürlich ausgewirkt, dem so viele zum Opfer gefallen sind. Hier das aktualisierte Programm:

Himmel & Erde. Das Magazin der Kirchen, Sonntag, 18.07.2021

Moderation: Stefan Klinkhammer von 8.00 - 9.00 Uhr über die Lokalradios in NRW

Kinder und Jugendliche machen wieder Ferien / Stefan Klinkhammer
Im vergangenen Jahr ist fast alles ausgefallen. Doch dieses Jahr sieht es deutlich besser aus: Die katholischen Jugendverbände bieten wieder Ferienfreizeiten an. Und das ist wichtig, sagt Philipp Büscher von der KjG in Köln...

Woelki: Bete für die Menschen / Stefan Klinkhammer
Nach der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben Vertreter aus Politik und Kirche besonders betroffene Gebiete besucht – Zeichen der Trauer und Solidarität.

Kirchen helfen Flutopfern / Stefan Klinkhammer
Nach der Flutkatastrophe in Teilen Westdeutschlands haben die Kirchen in Nordrhein-Westfalen Unterstützung angeboten. Die Erzbistümer Köln und Paderborn stellten je 100.000 Euro Soforthilfe für in Not geratene Menschen zur Verfügung...

„Augenblick Mal” - Gedanken zum Tag vom 19.- 24.07.2021

Autoren aus dem Bistum Aachen

Mo       19.07.   Nach der Flut: Trost spenden / Stefan Klinkhammer
Der Start in die neue Woche fällt vielen ganz bestimmt nicht leicht: Nach der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben auch Kirchenvertreter den Betroffenen Trost gespendet. In Trier gab es am Samstagabend einen ökumenischen Klage-Gottesdienst.

Di        20.07.   Franz Hitze: 100.Todestag / Stefan Klinkhammer
Von Solidarität ist in diesen Tagen viel die Rede. Und sie wird ganz praktisch gezeigt. „Beginnen wir mal ganz praktisch“ war auch seine Lebensweisheit: Die politische Arbeit des Sauerländer Priesters Franz Hitze, vor 100 Jahren gestorben, hat Auswirkungen bis heute ...

Mi        21.07.   „Tränen in den Augen“ / Stefan Klinkhammer
Vor genau einer Woche hat es angefangen. Erst ein wenig Regen, dann immer mehr. Unfassbar viel. Und die Folgen dieser Katastrophe können viele immer noch nicht richtig fassen. Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki hat von der Flutkatastrophe betroffene Gebiete besucht. „Viele standen vor mir mit Tränen in den Augen“, sagte Woelki.

Do       22.07.   Seelsorge im Urlaub / Stefan Klinkhammer
Im vergangenen Jahr mussten sie coronabedingt Pause machen – aber jetzt sind sie wieder da: Auf der niederländischen Insel Texel sind mehrere Teams aus dem Bistum Essen in den Sommermonaten als Seelsorger für die Urlauber da. Auch jetzt kommen viele...

Fr        23.07.   100 Jahre Auslandshilfe der deutschen Caritas / Stefan Klinkhammer
Afrika, Asien, Lateinamerika – dort sind die Helfer von Caritas international normalerweise im Einsatz. Doch nach der Flutkatastrophe geht es nun auch um Hilfe hier vor Ort. Und da lassen sich einige Parallelen zwischen - sagen wir - Euskirchen und Brasilien ziehen...

Sa        24.07.   Sturmläuten fürs Klima / Christof Beckmann
Am Samstagmorgen zeigt der Blick aufs Wetterradar: Feuchte und warme Luft stehen an – Vorboten neuer Gewitter, die im Laufe des Tages lokal zu Unwettern werden. Das heißt: Kurzzeitige Starkregen, Gewitterböen, sogar Hagel kann dabei sein. Vor allem im Westen. Zeit aufzuwachen: Gestern haben die Glocken geläutet – Zeichen der Verbundenheit mit den Flutopfern ...

© Copyright 2021 - Redaktion KIP NRW