Mittwoch, 16. Oktober 2019

Top-Quoten für NRW-Lokalfunk und Kirchenmagazin

radio NRW und die NRW-Lokalradios weiter Nummer 1

OBERHAUSEN. Die Hörer in Nordrhein-Westfalen verschafften radio NRW und den NRW-Lokalfunk mit seinen 45 Lokalradios erneut den Spitzenplatz im bundesweiten Reichweitenranking - zum 38. Mal in Folge. Das bestätigen die am 27. März 2019 veröffentlichten Daten der ma 2019 Audio I. Danach  erreichen radio NRW und die NRW-Lokalradios im klassischen UKW-Segment eine Tagesreichweite von 4,855 Mio. Hörern (Hörer gestern, Mo.-Fr., Basis Deutschsprachige 14+) und eine Bruttoreichweite von 1,603 Mio. Hörern in der werberelevanten Durchschnittsstunde (6.00 bis 18.00 Uhr, Mo.-Fr., Basis Deutschsprachige 14 +). Auch in der wichtigen Zielgruppe der 14-49-Jährigen liegt der NRW-Lokalfunk im bundesdeutschen Vergleich auf Platz 1.

Von dem anhaltenden Erfolg profitieren auch die kirchlichen Sendungen im Lokalfunk, die im wöchentlichen Wechsel von der katholischen Redaktion KiP und der  evangelischen Redaktion PEP produziert und verantwortet werden. Das Kirchenmagazin „Himmel & Erde“ erreicht am Sonntag im Stundendurchschnitt 1.377.000 Hörerinnen und Hörer (-1,9 Prozent im Vergleich zur ma 2018 Audio II Update) und ist damit wieder Spitzenreiter. Ähnlich erfolgreich sind auch die werktäglichen Verkündigungsbeiträge aus der Reihe "Augenblick mal". Sie erreichen von montags bis freitags jeweils täglich gut 800.000 Hörer, am Samstagmorgen sind es 461.000 Hörer. Insgesamt erreichen die kirchlichen Sendungen damit pro Woche über 5,8 Millionen Hörerinnen und Hörer.

Zur Meldung vom 11.08.2018: Reichweitengewinn für Kirchenmagazin
Zur Meldung vom 28.03.2018: NRW-Lokalradios: Spitzenreichweite auch für Kirchenmagazin

© Copyright 2019 - Redaktion KIP NRW